Konventioneller Standbau und Systembauweise

Messebau Zimmermann GmbH

Um als Kunde zu entscheiden und beurteilen zu können, welche Bauweise für einen Messestand eher geeignet ist, sollten zunächst die Begrifflichkeiten klar sein.

Als ‚konventionell‘ wird die herkömmliche Konstruktionsweise bezeichnet, wie sie bereits vor der Erfindung des Systembaus in den 70er Jahren praktiziert wurde. Beim Systembau können vorgefertigte Aluminium-Profile nach dem Baukastenprinzip kombiniert und individuell an die jeweilige Standfläche und die Erfordernisse angepasst werden. Dies bedingt einerseits eine Ersparnis bezüglich der Vorbereitungs- und Montagezeit und andererseits natürlich auch bei den Kosten.

Die sogenannte Systembauweise verdrängte aber die ‚konventionelle‘ Bauweise, bei der in der Regel Holz als vorrangiger Werkstoff zum Bau der individuell angefertigten Standelemente verwendet wird, nicht. Beide Bauweisen existieren nebeneinander und können auch kombiniert werden.

Der Begriff ‚konventioneller Messebau‘ wird auch oft synonym für ‚individuellen Messebau‘ verwendet, was bereits den Vorteil der höheren Individualität gegenüber der Systembauweise ausdrückt, bei der die Gestaltungsmöglichkeiten auf Grund der Vorgaben der Profile begrenzter sind. Dennoch können auch mittels Systembau sehr individuelle und kreative Stände z.B. durch den Einsatz von aufgeklebten Grafiken, bedruckten Stoffwänden oder Bannern entstehen.

Vorteile des konventionellen Standbaus

Der Kreativität sind hier praktisch keine Grenzen gesetzt. Unterschiedlichste Materialien können leicht miteinander kombiniert werden. Alle Element sind vollständig auf die Bedürfnisse des Ausstellers abgestimmt und der Messestand kann so zu einem äußerst individuellen und unverwechselbaren Element des Messekonzepts mit hoher Strahlkraft werden.

Da Holz ein sehr stabiler Werkstoff ist, ist es der Stand damit auch und wirkt zudem sehr hochwertig.

Nachteile des konventionellen Standbaus

Da ‚konventionelle‘ Messestände hochindividuell sind, lassen sich zwar einzelne Elemente abbauen und wiederverwenden, jedoch nicht das gesamte Material. Bei mehrfacher Nutzung müssen auch viele Teile nachproduziert bzw. angepasst werden.
Weiterhin benötigt die Herstellung und Montage mehr Zeit und Fachwissen.

Auch die Transportkosten sind auf Grund des höheren Gewichts in der Regel teurer als bei einem Stand in Systembauweise.

Konventionell oder System?

Für den Aussteller stellt sich bei der Messeplanung nun die Frage, ob der Stand in System- oder konventioneller Bauweise geplant und errichtet wird. Hierbei spielt natürlich das Budget eine wichtige Rolle. Abgesehen von diesem Aspekt sollte aber überlegt werden, welche Bauart besser zum geplanten Gesamtkonzept passt und zur Erreichung der gesetzten Ziele dienlicher ist.

Wir beraten Sie gern – Ihr Messebau-Team aus Leipzig.

Wie können wir Sie unterstützen?

Ihre Anfrage an uns

FIRMA

NAME*

E-MAIL

TELEFON*

IHRE ANFRAGE

[/embed]

Messebau Zimmermann Info-Pool - Wir informieren und beraten Sie

So wird Ihre Messeteilnahme ein Erfolg

Messen haben stets einen hohen Investitionsbedarf. Für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung benötigen Unternehmen viel Zeit, Geld und Personal. Damit der spätere Nutzen die Kosten übertrifft und das Marketinginstrument „Messe“ wirklich erfolgreich und Gewinn bringend eingesetzt werden kann, sollte diese nicht als punktuelle Einzelveranstaltung gesehen werden, sondern als ganzheitliche strategische Maßnahme, die in einen zeitlichen Prozess eingebettet ist.

jetzt lesen...

Kontakt mit Ihren Messebesuchern – Der richtige Gesprächseinstieg

Selbst gestandene Verkäufer oder Mitarbeiter aus dem Vertrieb haben mitunter Schwierigkeiten, einen passenden Gesprächseinstieg für die Ansprache von Interessenten auf einer Messe zu finden. Vorbeilaufende Besucher direkt anzusprechen und zu versuchen, sie für den eigenen Stand und somit das Unternehmen zu interessieren, ist nicht dasselbe, wie potenziellen Neukunden oder Bestandskunden bei einem vereinbarten Termin ein Produkt näher zu bringen.

jetzt lesen...

Die Wahl des richtigen Standorts auf der Messe

Der richtige Standort für den Messestand ist maßgeblich am Erfolg der Messeteilnahme beteiligt. Der Stand sollte im Optimalfall die Aufmerksamkeit der größtmöglichen Anzahl von Messebesuchern erregen. Besonders für kleine und mittelständige Unternehmen ist ein Messeauftritt der erste Schritt in nationale und internationale Märkte, die Messe als Marketing- und Vertriebsplattform somit ein zunehmend wichtiges Marketinginstrument.

jetzt lesen...

Messestandtypen

Diese Variante ist bei Messen am häufigsten anzutreffen. Links und rechts des eigenen Standes befinden sich Standnachbarn. Oft wird dieser Typ von Messeveranstaltern als „Standard-Messestand“ angeboten. Aber auch hier bieten sich den Ausstellern viele Gestaltungsmöglichkeiten.

jetzt lesen...

Messeteilnahme als wichtiger Faktor des Marketingmixes

Der Grundgedanke des Marketings ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. Marketing stellt somit eine unternehmerische Denkhaltung dar. Darüber hinaus ist Marketing eine unternehmerische Aufgabe, zu deren wichtigsten Herausforderungen das Erkennen von Marktveränderungen und Bedürfnisverschiebungen gehört, um rechtzeitig Wettbewerbsvorteile aufzubauen. Darüber hinaus besteht eine weitere zentrale Aufgabe des Marketingmanagements darin, Möglichkeiten zur

jetzt lesen...

Messebau Zimmermann GmbH

Zschortauer Strasse 104
04129 Leipzig
Tel.: 0341 / 909868 0
Fax: 0341 / 909868 22
info@messebau-zimmermann.de